Gruppenhaus Tirol 7 Tipps 450.jpg

Gruppenhaus Mieten 7 Tipps

 

Tipp 1:
Früh buchen und rechtzeitig anfangen mit der Planung!

Gruppenhäuser werden immer früher gebucht. Mit eine Gruppe ein grosses Ferienhaus in Tirol mieten für den Skiurlaub wird immer mehr gemacht. Frühzeitige Buchung garantiert das Sie noch Auswahl haben und ein gutes Gruppenhaus buchen können.

 

Gut zu wissen: Feiertage in Deutschland und Österreich.

 

Wenn Sie eine Gruppenunterkunft für eine spezielle Woche suchen, wie z.B. die Silvesterwoche oder Fasching sollten Sie ganz schnell dabei sein. Diese Wochen sind oft 12 Monate vor der Anreise schon gebucht. Hochsaison ist auch Juli und August und Ostern. Dann ist es wichtig früh dabei zu sein.

Übersicht Schulferien Deutschland l Übersicht Schulferien Österreich

 

Tipp 2:
Aufpassen!

Niemals, aber wirklich niemals buchen über einer Website ohne Adresse und Telefonnummer. Sie sind bestimmt nicht der erste der betrogen wird. Seien Sie misstrauisch gegenüber sehr günstigen Angeboten, von dem Sie wissen das die so gut wie unmöglich sind. Rufen Sie im Zweifelsfall an und fordern Sie weitere Informationen an!

 

Tipp 3:
Passt die Ausstattung?

Wenn Sie den ganzen Tag unterwegs sind und das große Ferienhaus eigentlich nur nutzen zum Schlafen reicht vielleicht eine einfache Gruppenunterkunft mit Mehrbettzimmer. Möchten Sie aber etwas mehr Luxus? Vielleicht eine Sauna, eine gut ausgestattete Küche mit Geschirrspüler, Billard oder Kicker? Natürlich kostest ein Ferienhaus mit mehr Möglichkeiten auch mehr als ein einfacheres Haus. Alles ist möglich, Sie müssen sich nur Gedanken darüber machen.

 

Tipp 4:
Passt das Ferienhaus wirklich zu Ihrer Gruppe?

Welche Bedürfnisse gibt es? Mit 18 Personen anreisen bedeutet nicht unbedingt das 18 Betten ausreichend sind. Vielleicht braucht der ein oder andere ein Einzelzimmer. Dann brauchen Sie eventuell mehr Schlafzimmer. Wie viele Bäder hat das Haus? Wenn man älter wird bevorzugt man oft ein eigenes Bad, usw…

 

Tipp 5:
Haben Sie Ihr Gruppenhaus gefunden?

Achten Sie genau auf den Preis. Was ist inkludiert? Sind Reservierungskosten, Reinigungskosten, Kurtaxe usw schon inkludiert? Was ist mit Heizungskosten? Ist Vorort noch was zu zahlen? Wie bekommen Sie die Kaution zurück?

 

Tipp 6:
Welches Skigebiet passt zu unserer Gruppe?

Wie ist die Zusammenstellung der Gruppe? Sind Kinder dabei? Können alle schon Skifahren? Oder sind alle Anfänger? Ist es eine gemischte Gruppe? Welches Skigebiet ist dann passend? Ist die Gruppe gut gemixt? Dann ist eventuell ein Skigebiet mit eine breite Pistenauswahl mit Blaue, Rote und Schwarze Pisten eine gute Idee, z.B. Wilder Kaiser-Brixental.

Sehr erfahrene Skiläufer achten aber besser besonders auf die Qualität und die Zahl der Pistenkilometer im Skigebiet. Ist der Skiurlaub erst Ende März oder April geplant? Dann ist ein Gletscher im Skigebiet, wie Kaprun, angenehm, dann gibt es auch dann Schneesicherheit.

 

Tipp 7:
Lesen Sie die Bewertungen und Kommentare.

Ist die Beschreibung super und sind die Bilder aber gibt es nur schlechte Bewertungen? Dann stimmt eventuell etwas nicht, also aufpassen.

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "AKZEPTIEREN" klicken, erklären Sie, damit einverstanden zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.